1 2 3 4
 
  • zielgenau

    Abhören

  • metergenau

    Orten

  • zielgenau

    TARGETS

  • achieve your

    TARGETS

Kugelschreiber Kamera

 

Niemand würde an einem Kugelschreiber ein Anzeichen für Spionage erkennen. 
Aufgrund dieser Tatsache boomen Stifte mit eingebauter Kugelschreiber 
Kamera
 seit einiger Zeit. Im Normalfall sorgt ein Druck auf den oberen Knopf für 
das Ausfahren der Mine. Bei einer solch getarnten Kamera geht dies nicht anders 
vonstatten, mit Ausnahme dass synchron die Videoaufnahme startet. Eine 
wechselbare Mikro-SD-Karte sorgt letztlich für die gelungene Speicherung der 
Aufnahmen auf ein externes Gerät. Das Volumen solcher Karten schwankt 
normalerweise zwischen einem und acht Gigabyte. Nach Ausreizung aller 
verfügbarer Kapazitäten erfolgt das Einstecken der neuen SD-Karte aufgrund der 
geringen Größe unbemerkt. Abhängig von der Aufnahmequalität der Bilder und 
Videos bietet ein Gigabyte Platz für zwei bis vier Stunden Videomaterial. Die 
gemachten Aufnahmen lassen sich via USB-Kabel auf ein tragbares Gerät oder 
einen Rechner übertragen. Bei der Aufnahme mit einer Kugelschreiber Kamera 
bedarf es Übung. Die Kameraform entspricht nicht den üblichen Modellen, was 
die Handhabung zu Beginn schwierig macht. Dass Bilder und Aufnahmen 
verwackeln, kommt bei einer unruhigen Hand durchaus vor. Mit einer 
Kugelschreiber Kamera bedarf es keiner versteckten Aufnahmegeräten. 
Während unauffällig Notizen mit dem Kugelschreiber erfolgen, macht der Stift 
Aufnahmen aus der direkten Umgebung. Verständlicherweise ist eine 
Kugelschreiber Kamera nicht für versteckte Ermittlungen im Profi-Bereich 
geeignet. Die Bezeichnung des netten Gadgets verdient der Kugelschreiber mit 
eingebauter Kamera auf jeden Fall. Ideal eignet sich das Gerät, um wichtige 
Aufnahmen festzuhalten. Denn nicht zu jeder Situation passt die Verwendung 
einer größeren Kamera. Eine Menge Spaß macht es obendrein, andere Personen 
heimlich zu beobachten.